Karrosserie

Allgemeine Informationen

Moderator: Aston Martin

chrescht5
Beiträge: 22
Registriert: Do 21. Apr 2016, 12:06

Karrosserie

Beitrag von chrescht5 » Mi 1. Mai 2019, 00:52

Hallo bin beim rauffahren auf ein Parkdeck vorne aufgeschlagen und habe im unteren Aluminiumteil schwarze Schrammen,
kann man die irgendwie wegpolieren?
Mit freundlichen Grüßen
Chrescht

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 220
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Karrosserie

Beitrag von Schmiermax » Do 2. Mai 2019, 15:59

Es geht um ein blankes, unlackiertes Aluminiumteil, oder?

Schwarze Schrammen auf dem Teil, also auf der Oberfläche drauf, sind Ablagerungen von Asphalt oder was auch immer und können weggeputzt werden.

Schrammen in der Oberfläche, also Vertiefungen, können nicht wegpoliert werden. Durch Polieren kann man nur die Kanten der Vertiefungen abrunden, wodurch sie optisch nicht mehr so stark auffallen.

Wegpolieren kann man nur nicht zu tief gehende Kratzer. Dabei wird die Oberfläche um den Kratzer herum durch Polieren sozusagen heruntergeschliffen, bis der tiefste Punkt des Kratzers erreicht und er damit weg ist.
Schöne Grüße,

der Schmiermax

chrescht5
Beiträge: 22
Registriert: Do 21. Apr 2016, 12:06

Re: Karrosserie

Beitrag von chrescht5 » Mo 6. Mai 2019, 21:19

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Amhegau
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:20

Re: Karrosserie

Beitrag von Amhegau » So 11. Aug 2019, 11:51

Hallo Fangemeinde
mit Entsetzen habe ich heute beim Autowaschen eine kleine Delle am Dachholmen an der BeifahrerSeite fest gestellt . Ca. 1cm Durchmesser und ca. 1 mm tief.
Keine Ahnung wie die dort hin kommt.
Kann diese ein Profi mit Ausbeulwerkzeug entfernen?
Hat jemand Erfahrung ?
Der Lack hat ,wie es aussieht nichts abbekommen (Ceramic Grey metalic )
wollte es eigentlich noch fotografieren , doch durch die Spiegelung ist es schlecht zu erkennen.
Gruß Georg



Benutzeravatar
Tropi
Beiträge: 153
Registriert: Di 1. Nov 2011, 21:26

Re: Karrosserie

Beitrag von Tropi » So 11. Aug 2019, 21:26

Servus Georg,

wenn man von der Rückseite aus rankommt könnte es gehen. Ich weiß nur von einem Dellendrücker, dass Aluminium gegenüber Stahlblech sehr schwer zum Ausbeulen ist.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 220
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Karrosserie

Beitrag von Schmiermax » Mo 12. Aug 2019, 13:50

Wenn man von innen nicht mit dem Ausdrückwerkzeug hinkommt ist die Methode der Wahl das Ausziehen mit Klebetechnik. Dabei werden mit Heißkleber ein Schwammerl (Klebeadapter) auf die Stelle gepappt und an diesem mit einem Ziehvorrichtung oder Wichser (Zughammer) die Delle rausgezogen bzw. geschlagen.


Ja, ich wundere mich auch immer dass der Lackaufbau das aushält.
Schöne Grüße,

der Schmiermax

Benutzeravatar
Lattenknaller
Beiträge: 20
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 01:04

Re: Karrosserie

Beitrag von Lattenknaller » Mo 12. Aug 2019, 15:59

Schmiermax hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 13:50
Wenn man von innen nicht mit dem Ausdrückwerkzeug hinkommt ist die Methode der Wahl das Ausziehen mit Klebetechnik. Dabei werden mit Heißkleber ein Schwammerl (Klebeadapter) auf die Stelle gepappt und an diesem mit einem Ziehvorrichtung oder Wichser (Zughammer) die Delle rausgezogen bzw. geschlagen.


Ja, ich wundere mich auch immer dass der Lackaufbau das aushält.
DANKE! Max! :lol: :lol: :lol:
You made my day!
1. Ich Fischkopp dachte immer, wenn mein Schwiegervater bei unseren Besuchen bei Wasserburg am Inn Schwammerl macht, würd der Pilze braten. Dabei esse ich seit Jahren Klebeadapter! So ein Lump! Den werd ich beim nächsten Mal zur Rede stellen!
2. Dat Ding heißt echt Wichser, oder?
Nochmals Danke! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 220
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Karrosserie

Beitrag von Schmiermax » Di 13. Aug 2019, 12:00

Wenn Dein Schwiegervater in Wasserburg am Inn Schwammerl macht, brät der Pilze, das ist schon richtig. Vor vielen hundert Jahren haben sich die Pflanzenforscher in Bayern überlegt, wie sie diese komischen am Waldboden wachsenden Dinger nennen sollen und sind aufgrund der Ähnlichkeit mit der Form von Klebeadaptern, die man für lackschadenfreie Ausbeultechniken verwendet, auf den Namen "Schwammerl" gekommen.

Genauso hat man den Namen des "Wichser" Werkzeuges für eine bestimmte Tätigkeit übernommen, bei über ein paar Minuten hinweg schnelle Handbewegungen erfolgen. Nicht nur die Tätigkeit an sich, sondern auch eine schmierige Substanz wurde danach benannt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Neu ... olendt.png
https://brand-history.com/sujet/700/40813.jpg
https://schlender-antik.com/wp-content/ ... 190742.jpg
Schöne Grüße,

der Schmiermax

Benutzeravatar
Lattenknaller
Beiträge: 20
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 01:04

Re: Karrosserie

Beitrag von Lattenknaller » Di 13. Aug 2019, 12:17

GROSSARTIG!



Amhegau
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:20

Re: Karrosserie

Beitrag von Amhegau » Mi 14. Aug 2019, 05:13

Hallo zusammen ,
Danke für eure Rückmeldungen .
Wusste garniert mit was für Methoden man Dellen aus dem Auto bekommt. :D :lol:
Klar klebetechnik !
Bei mir in der nähe ist die Firma Carbon-Miracle Herstellers von Ausbeullwerkzeug.
werde die mal fragen .
Gruß Georg

Antworten