Wollte mich mal vorstellen

Hier kannst du dich vorstellen

Moderator: Aston Martin

Benutzeravatar
Lattenknaller
Beiträge: 34
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 01:04

Re: Wollte mich mal vorstellen

Beitrag von Lattenknaller » So 8. Sep 2019, 16:51

Lionel hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 11:35
Lattenknaller hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 09:40
Wichtig: Unterschätz das SportShift-I-Getriebe nicht. Für die allermeisten ist das kein Getriebe für den Alltag, da man eigentlich immer bei Last schalten muss (Gas oder Bremse). Für den Sportbetrieb super und echt spaßig, auf dem Weg zum Bäcker Samstag um 10 Uhr zwischen Golf Plus und Renault Megane bei 45 km/h vor der Ampel aber echt rumpelig und nervig.
Das ist natürlich eine extrem subjektive (und total falsche ;) ) Einschätzung was den Alltagsbetrieb vom ASM1 anbetrifft.

Ausnahmen wo das Ding leicht k*cke ist: Stop-And-Go (Ruhe bewahren!), Berganfahren (da hilft die Handbremse) und ggf. 'unter Druck' rangieren (siehe Stop-And-Go).

Der Rest ist mit Hand bzw. Fuß-Auge Koordination und Übung super in den Griff zu bekommen. Es ist eben keine (Wandler-)Automatik. Auch wenn es den "D"on't Kopf gibt.

Hä? Sagichdoch: "auf dem Weg zum Bäcker Samstag um 10 Uhr zwischen Golf Plus und Renault Megane bei 45 km/h vor der Ampel aber echt rumpelig und nervig..." und Du bestätigst: "Ausnahmen wo das Ding leicht k*cke ist: Stop-And-Go" :geek:
Ernsthaft: Auf der Landstraße ist es aber großartig, da gebe ich Dir völlig Recht, Lionel!

Und ich gebe Torsten grundsätzlich recht! ich habe damals den Fehler gemacht, und mich beim Kauf meines neuen V8V Roadster zu sehr von der Optik verleiten lassen. Mir hat das alte Design bis MY 2011 einfach besser gefallen und deswegen habe ich einen genommen, der beim Händler als Neuwagen stand statt einen neuen u.a. mit SportShift II etc. zu bestellen (zum gleichen Preis... :o )

Der Mehrpreis zu einem MY 2012 oder 2013 ist, finde ich, aber nicht zu vernachlässigen. Was ich so auf die Schnelle hier sehe, ist ein Mehrpreis von mindestens 6.000 Euro, eher deutlich drüber.

Benutzeravatar
Lionel
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 10:19

Re: Wollte mich mal vorstellen

Beitrag von Lionel » So 8. Sep 2019, 18:31

Dann ist die Bäckerfahrt bei Dir ein wenig anders als bei mir. Alles easy. Mit stopngo mein(t)e ich Stau oder stockender Verkehr über längere Zeit - so 30 Minuten und mehr. Habe ich eher selten in der Stadt (ist kein Daily bei mir) und hatte das zum Glück auch nur wenige Male bei den Urlaubsfahrten; Horror war ein so ein Amateur-Alpenmarathon-Fahrradrennen am Hahntennjoch vor vier Jahren. Und wir mittendrin am Anstieg mit dem V8VR (ASM1) *fsck*

Benutzeravatar
Lattenknaller
Beiträge: 34
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 01:04

Re: Wollte mich mal vorstellen

Beitrag von Lattenknaller » So 8. Sep 2019, 19:43

Ich denke, es ist für den Fragesteller wichtig zu wissen, dass er keinen Drehmomentwandler oder kein Doppelkupplungsgetriebe-mäßiges Getriebe erwartet, sondern etwas "Spezielles", das er selbst testen muss. Und zwar nicht nur mit zwei Runden um den Block, sondern ein, zwei Stunden.
Genauso wichtig finde ich all die anderen Punkte, um dieses spezielle Auto, das er meint, beurteilen zu können. Dazu hatte ich ja meine Empfehlung zu Lack, Wartung, Frontschürze/Lippe gegeben, wie andere hier auch.

George
Beiträge: 76
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:58

Re: Wollte mich mal vorstellen

Beitrag von George » So 8. Sep 2019, 22:35

Hallo und willkommen im Club....

Thorsten, wie ich sehe, wohnen wir in direkter Nachbarschaft. (Diebels Town) :mrgreen:
Ich habe ein vergleichbares Auto (MY 2011) vor ca. 1,5 Jahren gekauft.
Wenn Du interessiert bist, schicke mir eine PN und wir können uns gerne auch mal persönlich und/oder telefonisch austauschen.

LG
George



Benutzeravatar
Lionel
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 10:19

Re: Wollte mich mal vorstellen

Beitrag von Lionel » Mo 9. Sep 2019, 18:49

Lattenknaller hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 19:43
[..], das er selbst testen muss. Und zwar nicht nur mit zwei Runden um den Block, sondern ein, zwei Stunden..
Das sehe ich auch so.

Ergänzend dazu: Um bei dieser Sache eine informierte Entscheidung zu treffen (a la: welche Getriebvarianten beim V8 Vantage passen zu mir?) hilft es die `best practices` und Empfehlungen - speziell zum ASM1 - zu kennen, zu verstehen und dann bei der Probefahrt auch mal anzuwenden.

Bei meiner ersten Verlegenheits-Probefahrt mit eine 4.3l SS1 (wollte ja unbedingt einen Handschalter oder SS2) wusste ich in Theorie was ich erwarten konnte - und war dann ob des Fun-Faktor positiv überrascht.

Jetzt ist der TE mal wieder dran :D

Antworten