Ein DB11 von Ferrari

Modelljahr 2016-

Moderator: Aston Martin

Benutzeravatar
LastOf9
Beiträge: 74
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 10:08

Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von LastOf9 »

Was haltet ihr vom neuen Ferrari Roma?
https://www.auto-motor-und-sport.de/spo ... 8-biturbo/

Sieht aus wie ein DB11 mit Pferd statt Wings. Bin echt irritiert über die Ähnlichkeit, hat Ferrari doch gar nicht nötig?!?
Dann lieber das Original!

Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 760
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von cc4 »

Sehr schönes Auto ab 200k mit einem V8 Turbo mit 620 PS. Ein echter Konkurrent für den DB11!
Die Ähnlichkeit ist frappierend, aber das ist natürlich auch dem Designkonzept eines klassischen GT geschuldet. Schon früher sahen sich die entsprechenden Ferraris und der DB 5 etc. ähnlich.
Viele Grüße, Roland.

Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 639
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von bertl »

Aber das schöne für Aston ist das hier jeder sofort Aston Martin in Verbindung bringt mit dem Roma.
Günstigere Werbung gibt es derzeit nicht für Aston. :D

Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 760
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von cc4 »

Stimmt.
Preislich sind sie ähnlich, was in der Allgemeinheit eher für den F sprechen würde. Allerdings ist der Aston auch verfügbar :D
Viele Grüße, Roland.

Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 639
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von bertl »

cc4 hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 14:21
Stimmt.
Preislich sind sie ähnlich, was in der Allgemeinheit eher für den F sprechen würde. Allerdings ist der Aston auch verfügbar :D
Wenn man bedenkt das es immer noch Kunden gibt die auf Ihren Pista warten und in der Zwischenzeit schon 4 weitere Modele nachgeschoben wurden hat Aston hier schon einen enormen Vorteil :D

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 247
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11
Wohnort: 52.195784, 8.603724

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von tp147 »

LastOf9 hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 10:14
... hat Ferrari doch gar nicht nötig?!?
Dann lieber das Original!
... hat Ferrari sicher nicht nötig.
Einige Details, wie Interieur, Rückleuchten und Räder finde ich an dem Roma sehr schön, allerdings die Radhäuser in der Seitenansicht mit den IMO zu tief angesetzten Frontscheinwerfern auf Bild 8 gehen für meine Augen gar nicht, dass sieht schon fast lustig aus, wie kleine Kinder einen Sportwagen malen ;)

Vielleicht ist das ein Versuch von Ferrari ein Auto in Richtung "Gentleman Car" auf den Markt zu bringen, ähnlich wie AM versucht mit einigen Details am Vantage mehr Auffälligkeit zu erzeugen, ein bisschen krawallig wie ein Lambo rüberzukommen.
So hat man Kunden aus beiden Lagern...

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

reschmi
Beiträge: 123
Registriert: Di 2. Mai 2017, 12:10

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von reschmi »

Interessanter Vergleich per Schieberegler...

https://de.motor1.com/news/382871/ferra ... rtin-db11/

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 313
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von Schmiermax »

Auch wenn der Roma auf den Photoshop-Bildern halbwegs gefällig ausschaut - Ferraris sind und bleiben überteuerte Krachkisten welche ihre Defizite bei Qualität und Fahreigenschaften durch Aggressivität, Lautstärke und sektenartigem Markenkult versuchen zu kompensieren.

Bei Aston Martin werden ja Kunden schon bei Wartung und Reparaturen ordentlich geschröpft. Das ist aber kein Vergleich wie Ferrari Besitzer ausgebeutet werden.

Um die Kisten wird ein riesiges Bohei gemacht, die Werksmitarbeiter als Heilige gefeiert und für die Produkte werden enorme Geldbeträge gefordert. Schaut man dann unter die Haube bzw. den Plastikdeckel, sieht man Gebastel. Selbst wenn man sich als Laie nur mal bückt und auf / unter den Hintern blickt, sieht man wie hier zum Beispiel neben lackiertem Hasendraht billige Plastikteile, deren Anmutung an Baumarktspoiler aus den 1980er Jahren erinnert. Diese Baumarktspoiler wurden aber lackiert. Das Ferrari-Plastik ist im Rohzustand.
DSC03181s.jpg
DSC03181s.jpg (187.64 KiB) 5226 mal betrachtet
DSC03186s.jpg
DSC03186s.jpg (354.88 KiB) 5226 mal betrachtet
Schöne Grüße,

der Schmiermax

Benutzeravatar
Vantage_V8
Beiträge: 311
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 20:34

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von Vantage_V8 »

Auch wenn der Roma auf den Photoshop-Bildern halbwegs gefällig ausschaut - Ferraris sind und bleiben überteuerte Krachkisten welche ihre Defizite bei Qualität und Fahreigenschaften durch Aggressivität, Lautstärke und sektenartigem Markenkult versuchen zu kompensieren.

Bei Aston Martin werden ja Kunden schon bei Wartung und Reparaturen ordentlich geschröpft. Das ist aber kein Vergleich wie Ferrari Besitzer ausgebeutet werden.
Ich hatte mal Gelegenheit, eine Ferrari auf dem Track zu fahren. Von daher, Qualität und Fahreigenschaften sind doch da. Ein 488 GTB fährt sich definitiv besser als jedes Auto in der Aston Martin Palette. Lautstärke ist ja das Merkmal der Vantage. Egal ob V8 oder V12 - eben deutlich lauter als aktuelle Ferrari. Die Preise würde ich nicht als überteuert beschreiben. Klar, nicht so hohe Nachlässe wie bei AML, aber dafür sind einige Jahre Wartung und Service mit dem Kauf schon mit abgedeckt. Und der Wartungsaufwand ist in den letzten Fahzeuggenerationen ab dem 458 auch akzeptabel.
Bei allem Kult - ich könnte mit so einem Auto bei keinem Kunden oder Geschäftspartner vorfahren. Das ist auf der Skala extrovertiert doch nach Lamborghini an der zweitungünstigsten Stelle... :mrgreen:
Der DB11 muss nicht besser sein - er soll nur weniger Missgunst verursachen.

Benutzeravatar
bellarosso
Beiträge: 478
Registriert: Do 30. Jan 2014, 13:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von bellarosso »

Muss man mal abwarten. Auch Ferrari lernt dazu... Auf jeden Fall schon mal designtechnisch ein gelungener Wurf.
Beste Grüße,
Matt

Antworten